Schlagwort-Archiv: Generalschlüssel

Mehr als nur der eine Schlüssel

Uns begegnen jeden Tag viele verschiedene Schlösser mit ihren dazugehörigen Schlüsseln. Am Morgen verschließen wir zunächst unsere Wohnungstür mit einem Bohrmuldenschlüssel, schließen danach das Schloss unseres Fahrrades auf und öffnen die Tür zur Arbeit mit einem Generalschlüssel.

So funktioniert der Schlüssel im Schloss

Wie der Schlüssel im Schloss funktioniert erklären wir an dieser Stelle einmal stellvertretend an dem Zylinderschloss Ihrer Haustür. Wenn Sie den Schlüssel genauer betrachten, sehen Sie, dass er über 5 oder 6 verschieden tiefe Rillen verfügt. Diese Rillen passen von ihrer Tiefe genau zu der Länge der Kernstifte im Inneren des Zylinders. Die Stifte lagern auf Federn. Wenn Sie Ihren Schlüssel ins Schloss einführen, dann üben die Rillen Kraft auf die Stifte aus und drücken sie dadurch nach unten. Nur so ist es möglich, den Schlüssel bis zum Anschlag ins Schloss zu führen und dann den Öffnungsmechanismus durch Drehen im Schloss zu betätigen.

Es gibt viele Arten von Schlüsseln

Die oben beschriebene Funktionsweise passt auf die Art der Zylinderschlüssel, die am häufigsten bei Haustüren eingesetzt werden. Bei Innentüren wird in der Regel auf Buntbartschlüssel gesetzt. Hier wird als Bart das vordere nach unten zeigende Ende des Schlüssels bezeichnet. Diese Art von Schlüssel und die dazugehörigen Schlösser entsprechen jedoch äußerst niedrigen Sicherheitsstandards. Vielleicht ist Ihnen von Ihrer Arbeitsstätte her der General(haupt)schlüssel bekannt. Diese Art wird gerne bei Gebäudekomplexen verwendet, in denen viele Türen von vielen Menschen geöffnet werden müssen. Ganz klarer Nachteil: Bei Verlust muss die komplette Schließanlage ausgetauscht werden, was in aller Regel ein teures Unterfangen ist.

Ein Bohrmuldenschlüssel hat an beiden Seiten des Schafts identische Einbohrungen und gehört zur Gattung der Wendeschlüssel. Wendeschlüssel können einmal um Ihre Längsachse gedreht werden und betätigen den Öffnungsmechanismus genauso wie in der Ausgangsposition. Bei Menschen, die aus bestimmten Gründen nur einen geringen Kraftaufwand bei der Öffnung einer Tür aufwenden können, ist diese Schlüsselart zu empfehlen.

markiert , , , , ,